Lehrbetriebsverbund (LBV)

Der LBV ist ein Ausbildungsgefäss für Lernende mit schulischen Herausforderungen. Im Zusammenspiel mit Ausbildungsbetrieben unterstützt der LBV die Lernenden bei der Erreichung eines Berufsabschlusses in der beruflichen Grundbildung. Die Ausbildung erfolgt im Rahmen einer ordentlichen Lehre.

Den praktischen Teil absolvieren die Lernenden im Ausbildungsbetrieb. Der LBV übernimmt die Unterstützung in den schulischen Belangen. Die Lernenden profitieren alle zwei Wochen, neben dem normalen Berufsschulunterricht, von einem zusätzlichen halben Tag Coaching. So werden sie gezielt gefördert.

Der LBV bietet vor allem Lehrstellen im handwerklichen Bereich und im Detailhandel an. Die offenen Lehrstellen werden jährlich Ende Januar publiziert. Die Bewerbungsfrist läuft jeweils bis Ende Februar.

Aufgaben

Der LBV ermöglicht Jugendlichen, in Zusammenarbeit mit seinen Ausbildungsbetrieben, einen Lehrabschluss in der beruflichen Grundbildung. Er übernimmt dabei die schulische Begleitung.

Der LBV führt die Semestergespräche durch, erstellt die Bildungsberichte und bespricht diese mit den Lernenden und den Berufsbildenden.

Der LBV fungiert als Bindeglied und Anlaufstelle zwischen Betrieben, Lernenden, Schulen, Institutionen und Eltern.

Der LBV ist zuständig für das Selektionsverfahren und vermittelt den Ausbildungsbetrieben die passenden Bewerberinnen und Bewerber. Die finale Entscheidung liegt schliesslich bei den Betrieben.

Der LBV macht die Administration für die Ausbildungsbetriebe und vermindert so deren Aufwand.

Der LBV akquiriert laufend Lehrstellen.

Facts & Figures

84
Lernende
60
KMU
1008
Coachingstunden
93%
Erfolgsquote

Newsletter Abonnieren